Kohlstrudel

In der kalten Jahreszeit kommt bei uns immer öfter Kohl, Kraut & Co auf den Tisch. Es gibt wirklich so viele verschiedene Rezepte und eines schmeckt besser als das andere. Man muss sich nur ran trauen und wird dann aber sicher nicht entäuscht 🙂

Zutaten für 1 Strudel:

1 Pkg. Dinkelblätterteig
1 kleiner Kohl
1 Becher Champignon
1/2 Pkg. gelbe Linsen (ca. 200g)
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Weißwein
Pflanzensahne
nach belieben 1 handvoll geriebener Käse (no muh)
Alnatura Streichcreme Kräuter
1 Chilli (je nach Geschmack)
1 TL Kümmel
1 TL Majoran
Salz, Pfeffer
Öl
Pflanzendrink zum bestreichen

Zubereitung:

Linsen nach Packungsanleitung kochen. Kohl waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Stücke hacken. Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Nun etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin schwenken. Champignons und die Kohlstücke dazugeben und etwas mitbraten. Mit Wein ablöschen und kurz köcheln lassen. Wenn der Wein fast verdampft ist, die Suppe dazugeben und das ganze ein reduzieren. Nun die Gewürze hineingeben und ca. 30 min. auf kleiner Stufe köcheln lassen. Dann die Linsen unterrühren und mit einem Schuss Sahne und 1 handvoll geriebenem Käse verfeinern. Eventuell nochmal nachwürzen. Ist die Kohlmasse nach euerem Geschmack, könnt ihr den Blätterteig ausbreiten und mit etwas Kräuteraufstrich einstreichen. Masse darauf verteilen, einrollen und mit etwas Pflanzendrink bestreichen. Der Strudel kommt dann bei ca. 200° für etwa 20 min. in den Ofen bis der Teig schön goldbraun gebacken ist. Dazu gibts einen einfachen grünen Salat – was gerade noch so im Kühlschrank rumsteht 🙂

 

Teilen macht Freude

Schreibe einen Kommentar

5 + 3 =