Zucchinistrudel

Heute gibts ein super einfaches Rezept von meiner Oma. Sie kann einfach sooo lecker kochen und für mich dann auch noch vegan 🙂 Da freue ich mich (und mein Magen) immer wenn ich sie besuchen kann. Dieser Zucchinistrudel gabs schon früher immer und ich mochte ihn damals schon so gerne. Jetzt wurde er einfach veganisiert und schmeckt mir sogar noch besser. Also worauf wartet ihr – auf gehts…


Zutaten:

Veganer Strudel- oder Blätterteig (Tante Fanny)
750 g Zucchini
1 große Zwiebel
1 Pkg. geräucherter Tofu
etwas veganer Käse
Petersilie
Basilikum
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zucchini raspeln und mit den gewürfelten Zwiebeln in 2 EL Öl anbraten. Anschließend in ein Sieb gießen, abtropfen und auskühlen lassen. Nun den klein geschnittenen Tofu in etwas Butter scharf anrösten. Die abgekühlte Zucchini-Zwiebel Mischung in eine Schüssel geben und mit Tofu, einer handvoll veganem Käse vermengen. Danach mit Salz, Pfeffer, der kleingehackten Petersilie und Basilikum gut würzen. Zu guter Letzt die Masse in die Mitte des ausgebreiteten Teiges füllen und einrollen. Jetzt noch mit etwas Milch bestreichen und bei 180° Umluft für 30-40 Minuten goldgelb backen. Dazu passt perfekt ein Knoblauchdipp.

Schreibe einen Kommentar

− 7 = 3